Nächster Starttermin: 9. - 11. März 2018      


Jetzt buchen!

Seminarort

AWO Haus Humboldtstein

Am Humboldtstein
53424 Remagen-Rolandseck

Termine der Module

Das Kompakttraining besteht aus 4 Seminaren zu je 3 Tagen (jeweils Freitag 16 Uhr bis Sonntag 16 Uhr). Jedes Seminar umfasst 19 Ausbildungsstunden, insgesamt 76 Ausbildungsstunden.

Kursreihe AdC 181 – Projektion

AdC 181-1: 9. – 11. März 2018
AdC 181-2: 22. – 24. Juni 2018
AdC 181-3: 7. – 9. September 2018
AdC 181-4: 7. – 9. Dezember 2018

Kurszeiten

Freitag: 16.00 – ca. 21.30 Uhr
Samstag: 09.15 – ca. 21.30 Uhr
Sonntag: 09.15 – 16.00 Uhr

Preise

Modulpreis: 315 €

Gesamtpreis: 1.260 €
inkl. 19% MwSt.

Preisinfo Seminarhaus

Förderung / Bildungsurlaub

Für die Workshops dieser Kursreihe können über verschiedene Förderprogramme Zuschüsse beantragt werden.
Auch Bildungsurlaub ist möglich.

Mehr erfahren

Ihre Trainerin

NLP-Ausbildungstraining (alle Level), Firmentrainings, Supervision, Einzel- und Team-Coaching, Paarberatung, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Advanced Coach Kursreihe AdC 181

Das Kompakttraining besteht aus 4 Seminaren zu je 3 Tagen (jeweils Freitag bis Sonntag).
(Details zu Terminen und Kurszeiten finden Sie weiter oben auf dieser Seite!)

Teilnahmevoraussetzung: NLP-Master oder Coach

Die Ausbildung baut auf den Kompetenzen der NLP-Ausbildungsstufen (Practitioner, Master bzw. Coach) auf. Sie greift auf geeignete Techniken zurück und nutzt sie für die Ziele der Ausbildung.

Schwerpunktthema in 2018:

Projektion

Der Begriff „Projektion“ bleibt im NLP-Modell weitgehend im Hintergrund und taucht eher begleitend an verschiedenen Stellen auf. Es lohnt sich jedoch sehr, sich dieses Konzept genauer anzuschauen und ein tiefergehendes Verständnis dafür zu entwickeln.

Projektion kann auf verschiedenen Wegen geschehen. Die Grundform kann man wie folgt beschreiben:

Ich verurteile andere Menschen für bestimmte Eigenschaften oder Handlungen, erkenne aber nicht, dass ich diese Eigenschaften selbst ebenfalls an den Tag lege. Ich projiziere also etwas, was ich in mir selbst nicht sehe (oder sehen will) nach außen und erkenne es in Anderen. Beispielsweise kann uns gieriges Verhalten bei anderen Menschen sehr leicht auffallen, während wir für die eigene Gier stets gute Rechtfertigungen finden.

Auch positive Eigenschaften können wir auf andere Menschen projizieren und dabei übersehen, dass wir sie ebenfalls in uns tragen. Unsere Beziehungen bieten uns ein weites Feld für die unterschiedlichsten Formen der Projektion.

Projektion beschränkt sich nicht auf andere Menschen. Auch auf unsere Lebensumstände, ja sogar auf Politik und Ereignisse des Weltgeschehens können wir Eigenschaften und Bewertungen projizieren und uns somit scheinbar von ihnen trennen.

Zunächst mag es ganz bequem erscheinen, etwas auf Andere abschieben zu können. Aber dadurch verschwindet es leider nicht aus unserem Leben. Im Gegenteil, das Leben zeigt uns dann eher immer mehr davon. Erst wenn wir die Projektion zurück nehmen und auf uns selbst schauen, kann eine Veränderung geschehen.

Dann können wir uns mehr und mehr in allem erkennen, dem wir Bedeutung beimessen und das uns in irgendeiner Weise berührt. Es ist fast so, als ob wir die ganze Welt in uns annehmen und mit ihr Frieden schließen.

Anwenden von Projektion

Das Erkennen einer Projektion ist schon allein für sich eine wirkungsvolle Intervention. Ich muss an meinem Handeln noch gar nichts geändert haben und doch habe ich innerlich einen Schalter umgelegt. Ich erkenne mich selbst im Anderen, er zeigt mir, was ich bei mir noch nicht sehe. Wenn ich so bin wie er, dann kann ich ihn auch nicht mehr so hart verurteilen.

Im nächsten Schritt führt uns das Erkennen von Projektion zu den konkreten Mustern und Beliefs, die damit verbunden sind. Und die können dann natürlich Ausgangspunkt für die Anwendung vieler NLP-Instrumente sein.

Wir werden in das Thema „Projektion“ wieder auf vielen verschiedenen Wegen eintauchen, mit Instrumenten für Verstand, Herz und Bauch, mit Meditation und Trancen, mit Entspannung, Spaß und Intensität.

In dieser Perspektive werden wir auch geeignete Modelle und Techniken neu interpretieren und vertiefen, mit denen wir uns im NLP oder in früheren Kursreihen des „Advanced Coach“ oder der „Meditation des Lebens“ bereits befasst haben.