Newsletter September 2021

Gelegenheiten für Toleranz und Solidarität

Was viele über NLP nicht wissen ist, dass NLP mehr ist als ein pragmatisches Set von effektiven Werkzeugen für Kommunikation, Ziele, Problemlösung und Persönlichkeitsentwicklung. NLP gründet sich auf ein humanistisches Menschenbild, das von Wertschätzung und gegenseitigem Respekt geprägt ist. Toleranz und Solidarität sind tragende Säulen der Wertebasis des NLP und seiner Anwender.

Aktuell befinden wir uns als Gesellschaft in einer Situation, in der seitens der politischen Führung immer massiver die bedingungslose Solidarität aller Bürger eingefordert wird. Sich impfen zu lassen, sei ein notwendiger Akt der Solidarität. Wer sich, aus welchen Gründen auch immer, nicht impfen lassen will, handle unsolidarisch. Deshalb sei es gerechtfertigt, „Impfverweigerer“ auszugrenzen, zu diffamieren und diskriminieren, finanziell unter Druck zu setzen und immer weiter zu entrechten.

Toleranz beinhaltet die Bereitschaft, die Freiheit des Einzelnen auch und gerade dann zu respektieren, wenn dadurch Belastungen für die Gesellschaft als Ganzes befürchtet werden. Hier geht es um Verhältnismäßigkeit, um eine Abwägung zwischen (behaupteter) Solidarität und Toleranz.

Findet diese Abwägung seitens der Politik an dieser Stelle statt? Ginge es wirklich um die immer wieder beschworene Überlastung der Intensivstationen, müssten beispielsweise dann nicht konsequenterweise auch Rauchern, Trinkern, Übergewichtigen und Bewegungsfaulen die Solidarität der Gemeinschaft entzogen werden? Denn sie tragen, indem sie sich diese (unsolidarischen) Freiheiten der individuellen Lebensgestaltung nehmen, weitaus mehr zur Belastung unseres kollektiv getragenen Gesundheitssystems bei.

Das Spannungsfeld zwischen Solidarität und Toleranz besitzt aktuell auf kollektiver Ebene, auf der Ebene der Gesellschaft als Ganzes, eine ungeheure, bis vor kurzem noch undenkbare Dynamik. Ob wir wollen oder nicht, auch als Individuen sind wir in dieses Geschehen involviert. Wir sind gefordert, Entscheidungen zu treffen, wie wir in unserem privaten und beruflichen Lebensumfeld damit umgehen wollen.

Im NLP betrachten wir Entscheidungen als Gelegenheiten, unsere innere Wahrheit zum Ausdruck zu bringen. Das geht uns manchmal ganz leicht und harmonisch von der Hand, hin und wieder ist das Gegenteil der Fall. Das sind dann meistens besonders gute Gelegenheiten, hier findet sich das größte Potential für persönliches Wachstum. Oder wie Neale D. Walsch es ausdrückte:

„Das Leben beginnt am Rande der Bequemlichkeitszone!“