Newsletter Dezember 2017

Die Ordnung hinter dem Chaos

„Der Schnee fällt, jede Flocke an ihren Platz.“

Wenn wir das Schneegestöber draußen betrachten, scheint der Wirbel der Flocken das ultimative Chaos zu sein. Und manchmal fühlt sich für uns unser Leben im Wirbel der Ereignisse vielleicht ganz ähnlich an.

Der Satz aus dem Zen lädt uns dazu ein, immer mal wieder einen Schritt zurück zu treten, nach innen zu gehen, in das Jetzt hinein zu entspannen. Das scheinbare Chaos der Ereignisse können wir nicht mit dem Verstand entwirren. Der Verstand ist es gewohnt zu unterscheiden und zu bewerten. Aber die höhere Ordnung hinter dem Chaos lässt sich so nicht erfassen.

Vielleicht kann uns die Metapher des Gewirbels der Schneeflocken einen Zugang anbieten, diese verborgene Ordnung zu erspüren:

Lieben wir es nicht alle, dem wilden Treiben der Flocken zuzuschauen? Stellt sich dabei nicht ganz natürlich ein Zustand von Frieden, Geborgenheit und Vertrauen in das Leben ein? In diesem Zustand fühlt es sich wirklich so an, als ob jede Flocke wie von Zauberhand an ihren Platz fällt. Ganz so, wie wir es im NLP häufig in der Quelle kennen. Und vielleicht können wir es in dieser Gestimmtheit immer mehr für möglich halten, dass es sich mit den Ereignissen unseres Lebens wie mit den Schneeflocken verhalten könnte.

Wir wünschen euch von Herzen frohe Feiertage und alles Gute für das Neue Jahr!