Termin: 26. - 28. Juni 2020      


Jetzt buchen!

Seminarort

AWO Haus Humboldtstein

Am Humboldtstein
53424 Remagen-Rolandseck

Termine

Beginn: 26. Juni 2020, 16 Uhr

Ende: 28. Juni 2020, 16 Uhr

Kurszeiten

Freitag: 16 – ca. 21 Uhr
Samstag: 9.15 – ca. 21 Uhr
Sonntag: 9.15 – 16 Uhr

Preise

Preis: 300 €

inkl. 19 % MwSt

Preisinfo Seminarhaus

Förderung / Bildungsurlaub

Für dieses Seminar gibt es Fördermöglichkeiten, auch Bildungsurlaub ist möglich.

Mehr erfahren

Ihre Trainerin

NLP-Ausbildungstraining (alle Level), Firmentrainings, Supervision, Einzel- und Team-Coaching, Paarberatung, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Das Teile-Modell im NLP

Teilnahmevoraussetzung: ab NLP-Practitioner

Die Train-the-Trainer Seminare bieten stets einen Rahmen, um aktuelle Lebensthemen – beruflich oder privat – intensiv zu beleuchten und innere Klarheit für den weiteren Weg zu bekommen.

Thema 2020: Das Teile-Modell im NLP

Das NLP bietet mit dem Teile-Modell ein vielseitiges Modell zum Verstehen der Prozesse in der menschlichen Persönlichkeit. Dieses Teile-Modell integriert und verbindet Aspekte aus den Wurzeln des NLP, also aus Gestalttherapie, Hypnotherapie und dem systemischen Ansatz der Familientherapie. Dabei sind wir uns bewusst, dass es letztlich natürlich keine chirurgisch sauber abgrenzbaren Teile gibt, die wir hier separieren könnten. Aber als pragmatisches Arbeitsmodell kann es uns dennoch von großem Nutzen sein.

Die Teile symbolisieren bestimmte Tendenzen, Bestrebungen und Impulse, die in und durch uns zum Ausdruck kommen wollen. Jeder Teil ist verbunden mit spezifischen Gedanken, Emotionen, Verhaltensmustern, Beliefs und Strategien. Die Teile führen einerseits eine Art von Eigenleben und sind andererseits stets in das gesamte System mit anderen Teilen eingebunden, mit denen sie interagieren. Sie können miteinander kommunizieren, Koalitionen bilden oder sich auch gegenseitig bekämpfen. Das System ist nicht starr, sondern verändert sich fortlaufend. Teile können an Bedeutung gewinnen oder verlieren, neue Teile können entstehen, andere sich verabschieden.

Alle Teile werden zunächst als unbewusste Teile betrachtet, da sie sich nur indirekt zeigen: sie sind die unsichtbaren Strippenzieher hinter der Erfahrung von sich wiederholenden Problemen, Stucks, Burn-out und ähnlichen belastenden Phänomenen. Wir können sie uns jedoch bewusst machen und sie dann für Veränderungsprozesse nutzen.

Jeder Teil hat also eine identifizierbare Funktion in der Gesamtheit der Persönlichkeit. Im NLP gehen wir davon aus, dass damit immer etwas Positives bewirkt (bzw. etwas Negatives verhindert) wird, so dass jeder Teil wertgeschätzt wird. Das gilt auch dann, wenn der betreffende Teil scheinbar vorrangig an Einschränkungen und Konflikten beteiligt ist. In der Veränderungsarbeit müssen wir stets darauf achten, die positiven Beiträge (sekundäre Gewinne) zu erkennen und zu erhalten, da ansonsten die Veränderung nicht stabil sein wird.

Im Seminar werden wir das Gefüge unserer Teile mit Hilfe verschiedener Instrumente und Übungen erkunden, in ihre Verbindungen und ihr Zusammenspiel eintauchen und kreative Impulse für tragfähige und stimmige Veränderungen setzen.